Der französische Social Media-Analyst expandiert mit dem Düsseldorfer Medienbeobachter am deutschen Markt

Linkfluence, Frankreichs Marktführer im Bereich Social Media Intelligence, hat heute die Übernahme des deutschen Medienbeobachters Die Medialysten bekannt gegeben. Damit treibt das Unternehmen seinen internationalen Expansionskurs vor allem in Deutschland voran: Nach dem Einstieg 2012 in Mannheim, ist es mit den Medialysten nun auch an den Standorten Düsseldorf, Hamburg, Leipzig und München vertreten.

„Die Medialysten genießen in Deutschland einen erstklassigen Ruf. Mit ihnen stärken wir unser Portfolio im Bereich der klassischen Medienbeobachtung von Nachrichtendiensten, Presse, Radio und TV. Umgekehrt bringen wir unsere hoch entwickelte Social Media-, Technologie- und Marktforschungs-Expertise ein. In dieser Kombination können wir ein einzigartiges, integriertes Monitoring von Medien und Meinungen im Netz bieten“, sagt Linkfluence-CEO Hervé Simonin.


Nach Expansionsraten von über 50 Prozent in den vergangenen beiden Jahren hat das französische Unternehmen es sich zum Ziel gesetzt, in diesem Tempo weiter zu wachsen und bis Ende 2015 der europäische Marktführer zu sein. Dieses Jahr noch sollen 40 weitere Stellen in den Niederlassungen in Deutschland, England und Frankreich entstehen.


Der gut eingeführte Markennamen Die Medialysten soll aus Marketinggründen noch bis September erhalten bleiben. Zudem baut die bewährte Geschäftsführung unter Oliver Range und Dr. Volker Meise den Düsseldorfer Standort zur Deutschlandzentrale für Linkfluence aus. Während Die Medialysten sowohl klassische als auch Neue Medien auswerten, ist Linkfluence spezialisiert auf von Nutzern generierte Inhalte in Wikis, sozialen Netzwerken und auf Plattformen wie Facebook, Twitter oder YouTube. Das ermöglicht die effiziente Auswertung von Nennungen in den Medien sowie die Analyse der Diskussionen und Meinungen in den Online-Foren.


„Social Media-Analyse ist auch in Deutschland ein rasant wachsender Markt. Neben der journalistischen Berichterstattung müssen Unternehmen mehr denn je die Gespräche und Kundenmeinungen im Social Web verfolgen, um ihre Reputation zu sichern. Wir freuen uns, mit einem starken Partner wie Linkfluence unseren Expansionskurs fortzusetzen und hochgradig individualisierte Kundenlösungen leisten zu können“, sagt der neue Deutschland-Chef von Linkfluence, Oliver Range.


Dabei gilt insbesondere die international ausgezeichnete Radarly-Software – ein Echtzeit-Beobachtungs-System mit integrierter Analyse über alle Medienkanäle (Print, Online, Social Media, TV, Hörfunk und Nachrichtenagenturen) und Foren im Netz hinweg – als Alleinstellungsmerkmal der Franzosen.


Mit dem ständig weiterentwickelten (Social) Media Monitoring mittels Radarly-System sowie strategischen Themen- und Trend-Analysen versorgt Linkfluence bereits seit 2012 große internationale Marken wie Danone, Sanofi und McDonald`s – und sieht neben Fresenius, Hochtief, Opel und Volkswagen Financial Service noch viel Potenzial auf dem deutschen Markt.

flux des commentaires No Comments »

No comments yet.

Leave a comment

© Linkfluence2017, Impressum / de