Linkfluence erhält 21 Mio. Dollar Funding und übernimmt Scoop.it

Seit 2006 ist es die Mission von Linkfluence, globalen Marken durch Social Listening tiefere Einblicke in das Verbraucherverhalten zu geben.

Unsere letzten Finanzierungsrunden mit Orkos Capital, Kreaxi Ventures, Sigma Gestion, Hera Capital und BNP Paribas Développement verhalfen uns, von einem kleinen Startup mit Sitz in Paris zu einem internationalen Team von mehr als 200 Mitarbeitern zu wachsen. Mit Büros in Frankreich, Großbritannien, Deutschland, China und Singapur betreuen wir in über 30 Ländern globale Kunden wie Danone, Publicis, LVMH, Dyson und Pernod Ricard.

Dieses Jahr haben wir mit Linkfluence Search ein neues Produkt auf den Markt gebracht, eine Suchmaschine für soziale Daten. Im Sommer und im Herbst 2018 wurden wir von G2Crowd  zum „Social Listening Leader“ ernannt und sind laut dem aktuellen Forrester Wave-Bericht einer der „10 wichtigsten Anbieter“.

Wir haben einen langen Weg zurückgelegt, um uns als europäischer Marktführer für Social Listening zu etablieren. Aber da unser Kundenportfolio weltweit schnell expandiert, haben wir erkannt, dass auch noch ein weiter Weg vor uns liegt. Unter den 10 Anbietern im Forrester Wave-Bericht sind wir der einzige Anbieter, der in den USA noch nicht vertreten ist. Um ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich des Social Listening zu werden, müssen wir unser Wachstum beschleunigen.

Deshalb freuen wir uns heute, eine neue Finanzierung in Höhe von 21 Millionen Dollar bekannt geben zu können, die von zwei europäischen Late-Stage-Fonds, Ring Capital und Tikehau Capital, unterstützt wird.

Diese letzte Finanzierungsrunde ist die größte innerhalb des Social-Listening-Sektors der letzten drei Jahre. Es bestätigt unsere Überzeugung, dass das Geschäftsmodell von Linkfluence skalierbar ist und wir auf dem richtigen Weg sind weiter zu wachsen.

Eine weitere Neuigkeit ist, dass wir Scoop.it eine Content Managment Software mit Firmensitz in San Francisco erworben haben.

Guillaume Decugis

Und da alle guten Dinge drei sind, ist die dritte Neuigkeit, die wir zu verkünden haben, dass Guillaume Decugis, Mitbegründer und CEO von Scoop.it als neuer CEO der Linkfluence-Familie beitritt.

Als Serienunternehmer und Silicon Valley-Veteran gründete Guillaume die Mobile Entertainment Plattform Musiwave – später von Microsoft übernommen – und Goojet, bevor er Scoop.it auf den Markt brachte.  Scoop.it zählt derzeit 5 Millionen Nutzer und steht auf Platz 14 der Top-50-Liste der einflussreichsten MarTech-Unternehmen von Inbound.org. Guillaume wird seine MarTech-Erfahrung einbringen, um Linkfluence dabei zu unterstützen, in den US-Markt vorzudringen und global zu werden.

Ein großer Moment für Linkfluence – nicht nur für unser Team, sondern auch für alle unsere bestehenden und zukünftigen Kunden.

Höher, schneller und weiter mit Scoop.it

Es gibt viele Gründe, warum wir uns für Scoop.it entschieden haben. Aber hauptsächlich ist der Erwerb auf diese beiden Faktoren zurückzuführen:

Verstärkung unserer Forschungs- und Entwicklungsteams

Als eine der führenden Plattformen für Content-Monitoring teilt Scoop.it unsere Vision, Marken dabei zu unterstützen, Online-Inhalte zu nutzen, um ihr Geschäft auszubauen. Das Team von Scoop.it verwendet eine ähnliche Technologie wie Linkfluence, um Inhalte durch künstliche Intelligenz zu crawlen, zu indexieren und zu analysieren.

Mit der Übernahme von Scoop.it haben wir unsere Forschungs- und Entwicklungsabteilung um 50% vergrößert. Mit unseren gebündelten Ressourcen und gemeinsamen Kräften werden wir in der Lage sein, bessere Funktionen schneller zu entwickeln und so wertvolle Erkenntnisse aus Socialmedia und Web zu gewinnen.

Aufbau unserer US-Präsenz

Aufgrund unserer erfolgreichen Erfahrung in der Zusammenarbeit mit globalen Marken in Europa und Asien haben wir entschieden, dass jetzt der richtige Zeitpunkt für uns ist, den US-Markt zu betreten.

Als in San Francisco ansässiges Unternehmen, tritt Scoop.it Linkfluence mit einem Portfolio von US-amerikanischen Kunden und einer etablierten Markenpräsenz in den USA bei. Die Übernahme von Scoop.it ist der offizielle Start in Nordamerika und die Eröffnung von Linkfluences erstem US-Büro in San Francisco.

Was wird sich ändern?

Mit dieser jüngsten Finanzierungsrunde, der Übernahme von Scoop.it und unserem neuen Büro in San Francisco, sind wir bestens aufgestellt, um in den US-Markt einzutreten und unsere Kunden weltweit besser zu bedienen.

Neben der Erweiterung unserer Forschung & Entwicklung und Technik-Teams stellen wir in allen 6 Niederlassungen Vertriebs-, Marketing- und Operationsteams ein.

Das Team von Scoop.it wird weiterhin unabhängig unter dem Dach von Linkfluence, Seite an Seite mit unseren Teams arbeiten, um unsere jeweiligen Marken zu stärken und bessere Dienstleistungen für einen vielfältigeren und globaleren Markt anzubieten.

Die Synergie zahlt sich bereits aus: Wir haben eine Reihe von aufregenden neuen Funktionen, die bald veröffentlicht werden und wir können es kaum erwarten, sie mit Ihnen zu teilen!

Weitere Artikel lesen

Entdecken Sie noch mehr rund um Ihre Marke