Unkategorisiert

05 Juni 2018

Social Media Listening: Die coolsten Radarly Features | Teil 2

Wer sind Ihre Kunden? –  Kundenanalyse mit Radarly 

Im letzten Blogbeitrag haben wir Ihnen bereits einige unserer besten Radarly Features für optimales Social Listening vorgestellt. Wir sind aber noch nicht am Ende. Heute stellen wir Ihnen 4 weitere unschlagbare Features vor, mit denen Sie ihre Kundenpersona genau identifizieren und bewerben können! Wir geben Ihnen die Möglichkeit, genau zu erfahren wo, wann und über was Ihre Zielgruppe in Verbindung mit Ihrer Marke spricht.

 

1. Geolocation

Wie genial wäre es, wenn man die genaue Location herausfinden könnte, an dem sich ihre Themen tummeln? Ziemlich, oder? Die Geolocation-Funktion von Radarly funktioniert ganz einfach: Sie geben ein Thema ein, nach dem Sie suchen wollen, und Radarly zeigt ihnen anhand einer Heatmap, wo sich die meisten Leute aufhalten, während sie zu dem Thema posten. Dadurch können Sie Hotspots und Trendorte ganz einfach herausfinden! Diese Information können Sie nutzen, um gezielt zu werben. Geolocation hilft Ihnen, neue Märkte zu erkennen und zu nutzen! Es gibt Ihnen die Möglichkeit die globale Relevanz ihrer Marke bis hin zur kleinsten Straßenecke zu identifizieren.

Wie zum Beispiel hier in Paris:

 

Mit dem Geofence können Sie, die zu beobachtenden Orte, ganz genau eingrenzen. So können Sie eine Zielgruppe ganz einfach an einem konkreten Ort bestimmen. Analysieren Sie zum Beispiel, welche Zielgruppe sich in der Düsseldorfer Innenstadt befindet. Finden Sie heraus, welche Bedürfnisse Ihre Kunden an welchen Orten vertreten und optimieren Sie ihr örtliches Marketing.

 

 

2. Activity

Um erfolgreiches Marketing zu betreiben ist es wichtig, seine Kunden zu kennen. Hierbei ist es nicht nur bedeutend, wo die Kunden posten, sondern auch wann sie posten. Radarly hilft Ihnen mit der Activity Funktion. Diese zeigt Ihnen, zu welchen Zeiten Ihre Zielgruppe besonders viel über Ihre Marke spricht. Mit dieser Information lässt sich gezielt Werbung und Content platzieren und sicherstellen, dass diese, die gewünschte Reichweite erhalten.

 

 

3. Topic Stream

Nun wissen Sie, wo und wann ihre Zielgruppe postet. Das Wichtigste fehlt noch 

das Was.

Der Topic Stream gibt ihnen die Möglichkeit zu erkennen, in welchen Themenbereichen sich Ihre Zielgruppe am meisten bewegt. Außerdem ermöglicht es Ihnen, neue Themenbereiche und Zielgruppen zu erkennen und somit Ihre Marketingstrategie dahingehend effizient zu optimieren.

 

 

4. Most shared Links

Nun haben Sie genaue Daten über Ihre Zielgruppe gewonnen. Eine Frage bleibt noch aus: Wie kommt der Content an? Auch hierfür hält Radarly ein übersichtliches Feature bereit. Mit dem Feature „Most shared Links“ lassen sich die meist geteilten Links Ihrer Marke und deren Tonalität bestimmen. So können Sie sehen, welcher Content bei Ihrer Zielgruppe besonders gut ankommt und Ihren Schwerpunkt auf diese Art von Content legen. Das alles sehen Sie natürlich auch hier wieder auf einem Blick. Radarly fasst alle Posts für Sie zusammen und bildet daraus eine präzise Analyse.

 

Wir haben noch weitere geniale Radarly Features für Sie. Lernen Sie hier, wie Sie ihre Markentonalität genau unter die Lupe nehmen!

Retour Aux Articles

Entdecken Sie noch mehr rund um Ihre Marke